Rechtsgebiete

Rechtsgebiete:

Arbeitsstrafrecht

Auch vor der Arbeitswelt macht das Strafrecht nicht halt. Zentrale Vorschrift im Strafgesetzbuch ist der Tatbestand des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt, der jegliche vorsätzliche Unregelmäßigkeiten bei der Entrichtung bzw. Nichtentrichtung von Sozialversicherungsbeiträgen unter Strafe stellt. Auch bei der (teilweisen) Nichtzahlung von Arbeitsentgelt z.B. bei tariflichem oder gesetzlichem Mindestlohn ist der Straftatbestand erfüllt. In solchen Fällen drohen nicht nur Strafe, sondern auch erhebliche Nachzahlungen, weshalb zu einer frühzeitigen Beratung oder Verteidigung zu raten ist, wenn sich abzeichnet, dass das Unternehmen oder der Einzelkaufmann in diesem Bereich mit Unregelmäßigkeiten konfrontiert ist.

Zum Arbeitsstrafrecht gehören zahlreiche weitere Bußgeld- und Straftatbestände, die sich verstreut in verschiedenen Gesetzen befinden; beispielsweise die Delikte in Zusammenhang mit illegaler Beschäftigung, die Bußgeld- und Straftatbestände des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes, des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, des Arbeitszeitgesetzes, des Arbeitsschutzgesetzes, des Betriebsverfassungsgesetzes und die Ordnungswidrigkeiten des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes.